Frohe Ostern 2020 - gerade in dieser besonderen Zeit

Ostergrüße aus der 5c

10 Gebote für die Corona-Zeit

  1. Du sollst deine Mitmenschen lieben, komm ihnen aber gerade deswegen nicht zu nahe. Übe dich in „liebevoller Distanz“. Auf deine Gesundheit und die deiner Mitmenschen zu achten, ist immer wichtig. Jetzt kann es lebenswichtig werden.
  2. Du sollst nicht horten – weder Klopapier noch Nudeln und schon gar keine Desinfektionsmittel oder gar Schutzkleidung. Die werden in Kliniken gebraucht, nicht im Gästeklo zu Hause.
  3. Die Pandemie sollte das Beste aus dem machen, was in dir steckt. Keinen Corona-Wolf und kein Covid-Monster, sondern einen engagierten, solidarischen Mitmenschen.
  4. Du solltest ruhig auf manches verzichten. Quarantäne-Zeiten sind Fastenzeiten. Dafür gewinnst du andere Freiheit hinzu. Das passt gut in die Zeit vor Ostern.
  5. Du sollst keine Panik verbreiten. Panik ist nie ein guter Ratgeber, zu keiner Zeit. Gesunder Menschenverstand und Humor dagegen schon. Deshalb hör auf Fachleute, beruhige andere und schmunzele über dich selbst. Da macht man erst mal nichts falsch, und es trägt sehr zur seelischen Gesundheit bei.
  6. Du solltest von „den Alten“ lernen. In früheren Zeiten von Seuchen und Pestilenz, als es noch keine so gute Medizin wie heute gab, halfen Menschen vor allem ein gesundes Gottvertrauen und die tätige Fürsorge füreinander. Das ist auch heute sicher hilfreich.
  7. Du solltest vor allem die Menschen trösten und stärken, die krank werden, leiden oder sterben. Und auch die, die um sie trauern. Sei der Mensch für andere, den du selbst gern um dich hättest.
  8. Du solltest anderen beistehen, die deine Hilfe brauchen: Einsamen, Ängstlichen, Angeschlagenen. Menschen, die jetzt beruflich unter Druck geraten. Das hilft nicht nur ihnen, sondern macht dich auch selbst frei.
  9. Du solltest frei, kreativ und aktiv mit der Pandemie umgehen. Dazu sind wir von Gott berufen. Du wirst am Ende vielleicht überrascht sein, was sie Positives aus dir und anderen herausholt.
  10. Du solltest keine Angst vor Stille und Ruhe haben. Wenn die Quarantäne zu mehr Zeit zum Umdenken, zum Lesen und für die Familie führt, wäre das ein guter „sekundärer Krankheitsgewinn“.

Michael Fleiter, DiakonSt. Margareta Wadersloh

entnommen aus:

Pfarrnachrichten der katholischen Pfarrei Sankt Margareta, 6/2020, S. 2, 4f.

Abitur 2020 - die neue Termine sind bekanntgegeben

Die neuen Termine für die Abiturprüfungen 2020 sind veröffentlicht. Alle Kolleginnen und Kollegen sind entsprechend per Mail informiert.

Abitur 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

 

unsere Ministerin Frau Gebauer hat in einer Presseerklärung neue Informationen zum diesjährigen Abitur mitgeteilt.

 

Die Prüfungen werden um drei Wochen verschoben und der bekannte Zeitplan ist hinfällig. Auch die Reihenfolge der Prüfungen wird sich ändern. Die Prüfungen im 4. Fach werden sich ebenfalls verschieben. Die Abweichungsprüfungen sind gestrichen.

 

Ihr werdet nach den Osterferien noch drei Wochen Unterricht zur Vorbereitung auf die Prüfungen haben, also bis zu den Abiturklausuren.

 

Alle Fragen zur Rückgabe der Vorabiklausuren, der SoMi-Noten, etc. sind noch nicht beantwortet. Auch die Reihenfolge der Fächer wird noch bekanntgegeben. 

 

Der Rahmenzeitplan soll bestehen bleiben, allerdings wird der Tag nach Christi Himmelfahrt als Prüfungstag hinzugenommen. Bis zu den Sommerferien sollen die Prüfungen abgeschlossen sein.

 

Wir warten jetzt die Erlasse des Landes zu den Abiturprüfungen ab. Dann terminieren wir erst die Nachreibetermine, die Prüfungen im 4. Fach und alle weiteren Termine.

 

Sobald wir neue Informationen haben, melden wir uns bei Euch per Mail.

 

Falls ihr Fragen oder Anregungen habt, meldet Euch gerne jederzeit bei uns.

 

Viele Grüße und bleibt gesund.


Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,


die Einstellung des regulären Unterrichts ab dem 16.03.2020 durch das Land NRW hat uns alle vor neue Herausforderungen gestellt.  Quasi über Nacht mussten alle Schulen vom personalen zum digitalen Unterricht übergehen und neue Wege suchen, mit den Schülern und Eltern in Kontakt zu bleiben. Durch die Installation einer neuen digitalen Kommunikationsplattform ist uns dies insgesamt wohl gelungen.
Nun fragen Sie sich sicherlich, wie es mit Klassenarbeiten, Notenvergabe und vor allem mit den Abiturprüfungen weitergehen wird.
Nahezu täglich ändert sich die gesamtgesellschaftliche Lage und das betrifft auch die Schulen. An diesem Freitag wollen die 16 Kultusminister der Länder ihr Vorgehen in der Abiturfrage abstimmen und Termine oder alternative Vergaberichtlinien festlegen. Wir werden Sie zeitnah über die Ergebnisse informieren.
Zur Zeit gehen wir davon aus, dass der reguläre Unterricht nach den Osterferien wieder beginnen und wir damit 10 Wochen Unterricht zum geordneten Auslaufen des Schuljahres 2019/20 haben werden. Sobald hierzu genauere Informationen vorliegen, werden wir Sie davon in Kenntnis setzen.
Bleiben Sie gelassen und vertrauen Sie auf landesweite Entscheidungen mit Augenmaß sowie die engagierte Arbeit unserer Lehrerinnen und Lehrer, die Ihren Kindern die bestmögliche Beschulung zukommen lassen werden.
In diesen Tagen kommt es vor allem auf ein gutes soziales Miteinander an und auf gegenseitige Unterstützung und Ermutigung, dass wir alle diese Krise bewältigen können.
Bleiben Sie gesund und zuversichtlich.
Ihr
Hans-Jürgen Lang
Schulleiter

Mittwoch, 25.03.2020

Das Schulministerium hat nun angekündigt, dass es Freitag Entscheidungen zum diesjährigen Abitur mitteilen will. Diese Information erreichte uns über eine Pressemitteilung sowohl in den Westfälichen Nachrichten als auch durch die Landeselternkonferenz.

Man wolle entweder eine mit den übrigen Bundesländern abgesprochene oder eine NRW-Lösung präsentieren.

Gleichzeitig wird gemeldet, dass heute dei Kultusministerkonferenz beraten will, wie das Abitur in diesem Jahr ablaufen soll.

Warten wir geduldig und gespannt, was und wann auf uns, und vor allem auf die Abiturientia 2020 zukommt.

Bleibt zu Hause und gesund!

 

 

Dienstag, 24.03.2020

So langsam spielt sich alles ein. Die Kommunikation zwischen Lehrern und Schülern funktioniert immer besser, Aufgaben werden gestellt, bearbeitet, hochgeladen, korrigiert und anschließend besprochen. Via Skype wird unterrichtet, was in kleinen Gruppen natürlich besser funtioniert. Natürlich gibt es technische Probleme. Wir sind im Moment den ganzen Tag damit beschäftigt, Hilfe zu leisten, wo es nötig ist. Viele Familien lernen auch gerade digital dazu. Vielen Dank an alle Familien für die tolle Unterstützung.

Wie wird das diesjährige Abitur ablaufen? Wir haben bei der Bezirksregierung nachgefragt. Auch dort wartet man immer noch auf Antworten aus dem Schulministerium. Heute hat man uns mitgeteilt, dass Mitte dieser Woche weitere Informationen kommen sollen. Sobald wir etwas erfahren, teilen wir es mit.

Heute erreichte uns aber der Erlass, dass "in diesem Schuljahr keine Schulwanderungen und Schulfahrten, Schullandheimaufenthalte, Studienfahrten und internationalen Begegnungen (Schulfahrten) mehr zu genehmigen und bereits genehmigte Schulfahrten abzusagen" sind. "Ebenso sind schulische Veranstaltungen an außerschulischen Lernorten bis zum Ende des Schuljahres nicht mehr möglich, zum Beispiel der Besuch von Museen sowie kultureller oder sportlicher Veranstaltungen und weitere Projekte mit außerschulischen Partnern." (Erlass vom 24.03.2020)

Daher wird die Fahrt nach Wangerooge, die am 26. April starten sollte, nicht stattfinden. Auch unseren Frankreichaustausch mussten wir absagen. Unsere taiwanischen Gäste werden uns in diesem Jahr nicht mehr besuchen. Wir versuchen den Besuch in das Jahr 2021 zu verschieben. Aber auch Tagesausflüge werden nicht stattfinden.

Ungewöhnliche Zeiten erfordern besonderes Engagement. Vielen Dank an alle, die dafür sorgen, dass in unserer Schulgemeinde so vieles gerade getan wird.

Bleibt alle gesund und habt Geduld.

Donerstag, 19.03.2020

„Ich hätte nie gedacht, dass ich das einmal sagen werde, aber ich vermisse die Schule.“ (Theresa aus der Q1)

Das soll noch einmal jemand sagen, dass Lehrer nicht lernfähig und spontan wären. In unserem neuen digitalen Lehrerzimmer ist von morgens früh bis abedns spät ständig ein buntes Treiben. Fragen werden gestellt, von Kollegen beantwortet und Ideen ausgetauscht. Innerhalb von vier Tagen läuft die Schule komplett digital. Auch der "Digital-Oppa" ist online. Entweder werden Daten von Lehrern und Schülern hochgeladen oder per Mail ausgetauscht.

Auch die erste Skype-Unterrichtsstunde wurde heute gehalten - eine Idee aus der Q1.

Alle ziehen in diesen Zeiten an einem Strang. Und wenn das System gerade einmal etwas langsamer wird, weil viele gleichzeitig unterwegs sind, üben sich alle in Geduld.

Von Corona-Ferien sind wir weit entfernt. Die Schüler und Lehrer haben im Moment mehr zu leisten als sonst. Vielen Dank dafür an alle.

Aus dem Minsterium gibt es heute keine neuen Informationen.

Auch die letzten Zugangsprobleme sind behoben, sodass jetzt langsam "Alltag" einziehen könnte, wobei wir diesen Alltag auf Dauer nicht wollen. "Mir fehlen die Menschen in der Schule", schrieb heute der Geschäftsführer des Schulvereins Wilfried Müller. 

Mittwoch, 18.03.2020

Kleines Update:

  • Mails:
    Eure Mails findet Ihr ab sofort in der Cloud. Dort haben wir alles zusammengefasst, damit ihr euch nur noch dort anmelden müsst. Das bisherige Groupware-System werden wir in absehbarer Zeit deaktivieren.
    Eure Mail-Kommunikation könnt ihr natürlich auch direkt mit eurem Handy oder PC erledigen. Eine Anleitung hierzu findet ihr in der Cloud im Ordner "Anleitungen".
  • Allgemeines:
    In der Cloud findet ihr jeden Tag etwas Neues.
    Denkt bitte daran: Das System erlebt gerade seinen Stresstest. Wir konnten vorher nicht unter Volllast testen. Das tun wir jetzt und ihr seid live dabei. Wenn es gerade mal nicht so schnell läuft, habt bitte ein wenig Geduld. Wir beobachten die Situation und optimieren ständig das System.

Viel Erfolg weiterhin und bleibt gesund!

Dienstag, 17.03.2020

Ab sofort ist unsere neue Kommunikationsplattform

Cloud.Johanneum.de

benutzbar. Ihr könnt Euch mit euren Mail-Zugangsdaten dort anmelden. Alles weitere erfahrt ihr dort.

Viel Spaß euer

IT-Team

Jasper Juppe, Felix Visarius, Markus Visarius, Wolfram Wenner

 

 

Montag, 16. März 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

eigentlich hätten wir uns heute morgen, wie an jedem Montag, in der Schule zum Unterricht zusammengefunden. Ab sofort müssen wir neue Wege gehen. Viele Fragen erreichen uns.

Bitte habt Ihr, haben Sie Geduld. Auf einen solchen Fall ist niemand vorbereitet. Wir haben keinen Plan B in der Schublade, müssen jetzt Antworten auf die offenen Fragen suchen. Das braucht aber auch Zeit. Zum Teil überholen uns aber auch die Ereignisse. Was gestern noch galt,  muss heute schon nicht mehr gelten, wie man an den Entscheidungen der Regierungen deutlich sieht. Selbst gestern Abend gegen 21.00 Uhr erreichte uns noch eine Mail des Schulministeriums.

Wir werden heute morgen weiter beraten und uns dann melden.

Wir arbeiten mich Hochdruck an einem Cloudsystem, das im Laufe des Tages zur Verfügung stehen sollte. Daher bitte nicht verzweifeln, wenn Zugänge zum Mailsystem gerade nicht funktionieren.

Sobald es Neues zu berichten gibt, werden wir das über diese Homepage und über weitere Kanäle, die uns zur Verfügung stehen, tun.

Bitte bleibt Ihr, bleiben Sie ruhig, besonnen und vor allem gesund.

 

 

Schulschließung ab Montag, 16.03.2020

Liebe Schülerinnen  und Schüler, liebe Eltern,

die Landesregierung hat heute alle Schulen von Montag (16. März) bis zu den Osterferien geschlossen (siehe Mail vom 13.03.2020). In Absprache mit dem Gesundheitsamt in Warendorf findet an unserer Schule ab Montag weder Unterricht noch ein Betreuungsangebot statt.

Erste Informationen befinden sich im Pressetext des Schulministeriums: Weitere Informationen werden wir über unsere Homepage zu einem späteren Zeitpunkt verbreiten.

Wir sind weiterhin für Euch, liebe Schülerinnen und Schüler, und für Sie, liebe Eltern, da und werden alles versuchen, um diese außergewöhnliche Situation, so gut wie möglich, zu organisieren.

Zu erreichen sind wir unter: info (at) johanneum.de

Bei speziellen Fragen erreichen Sie auch die Koordinatoren unter ihrer Mail-Adresse.

Wir wünschen allen Familien für die nächste Zeit viel Kraft und vor allem Gesundheit.

(13.03.2020)

Pressemitteilung der Gemeinde Wadersloh 13.03.2020

Corona-Virus: Schließung der gemeindlichen Schulen ab dem 16.03.2020

Alle Schulen in der Gemeinde Wadersloh werden durch das Vorziehen des Beginns der Osterferien ab sofort bis zum 19. April 2020 geschlossen. Eine Schülerbeförderung findet nicht statt. Abweichend von der landesweiten Regelung kann ein übergangsweises Betreuungsangebot am 16. und 17. März aufgrund einer bestätigten Corona-Infizierung in der Gemeinde Wadersloh nicht stattfinden. Der Gesundheitsschutz aller am Schulalltag beteiligten Personen hat höchste Priorität.

Für Schulkinder der 1. bis 6. Klassen richtet die Gemeinde Wadersloh am Standort der Grundschule in Wadersloh ab Montag, den 16. März ein Not-Betreuungsangebot ein. Dieses besteht nach Vorgaben des Landes lediglich für Kinder, deren Erziehungsberechtigte in unverzichtbaren Bereichen des Gesundheits- und Pflegewesens, des Polizei- und Ordnungswesens sowie der kritischen Infrastruktur tätig sind.

Um den Bedarf abschätzen zu können, werden die Erziehungsberechtigten gebeten, Ihren Ausnahme-Bedarf ab sofort per Mail unter der Mailadresse gemeinde@wadersloh.de anzugeben. Folgende Angaben werden für eine Entscheidung benötigt: Name des Kindes, Schule, Klasse, Anschrift, Mobilnummer (für einen Rückruf), Berufe der Erziehungsberechtigten, Arbeitgeber.

Ab Montag, 16. März 2020, 08:00 Uhr, können Sie Ihre Fragen auch telefonisch mit dem Schulverwaltungsamt der Gemeinde Wadersloh unter den Telefonnummern 02523-950 -1160 und -1170 besprechen. Am Samstag und Sonntag sind wir zwischen 12:00 und 16:00 Uhr unter den genannten Telefonnummern für Sie erreichbar.

Umgang mit dem Corona-Virus

(© pixabay/TheDigitalArtist)

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

zur Zeit breitet sich das Corona Virus auch im Kreis Warendorf aus. Die Situation ändert sich ständig und muss von uns immer wieder neu bewertet werden. Dabei steht  die Gesundheit aller uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler, des Kollegiums und aller Familien, sowie natürlich der Allgemeinheit stets im Mittelpunkt.

Haben Sie bitte Verständnis, dass aufgrund der Dynamik aktualisierte Information unter Umständen sehr kurzftistig erfolgen.

Das Schulministerium hat gestern erlassen, alle "ein- und mehrtägigen Schulfahrten etc. in das In- und Ausland abzusagen, soweit diese bis zum Beginn der Osterferien stattfinden sollten." (Schul-Mail vom 11.03.2020)

Die Orchesterfahrt und die Fahrten des Biologie-LKs und des Chemie-LKs müssen daher leider ausfallen.

Auch das geplante Frühlingskonzert wird nicht stattfinden.

Die BIBO 2020 fällt aus, ebenso die Berufsberatung durch unsere Ehemaligen, die für den 28. März im Johanneum geplant war.

Zum Umgang mit den anstehenden zentralen Prüfungen warten wir auf Informationen aus dem Schulministerium.

In der o.g. Schul-Mail weist das Ministerium darauf, dass eine Schulschließung bzw. eine Teilschließung ausschließlich durch das Gesundheitsamt oder die zuständige Ordnungsbehöre vorgenommen wird.

Sollte also an unserer Schule eine Infektion mit dem Corona-Virus festgestellt werden, prüft das Gesundheitsamt welche Maßnahmen zu treffen sind. Eine gute Information hat die Stadt Münster herausgegeben, auf die wir hier gerne verweisen möchten.

Diese Pandemie lehrt uns, dass wir sorgsam mit unserer Gesundheit und der Gesundheit unserer Mitmenschen umgehen müssen. Bitte denken Sie und denkt ihr daran: Kranke Schülerinnen  und Schüler gehören ins Bett und nicht in die Schule. Die Schwere der Erkrankung ist natürlich in jedem Einfall zu prüfen.

Wir wünschen allen, dass sie gesund bleiben.

 

 

 

Unternehmen „Pokal zurück“ ist geglückt !

Volleyballturnier der Ehemaligen am Gymnasium Johanneum Wadersloh 2020

Tolle Stimmung, tolle Spiele, viel Spannung und wieder erstklassige Ballwechsel gab es beim diesjährigen Volleyball Turnier der Ehemaligen vom Gymnasium Johanneum.

Elf Mannschaften hatten sich dieses Jahr angemeldet und spielten um den Sieg beim traditionellen Volleyball-Ehemaligenturnier. Neben dem Titelverteidiger und Mitfavoriten Abi 13 baggerten und pritschten zahlreiche weitere Mannschaften anderer Abiturjahrgänge wieder um den Sieg. Auch Teams der gymnasialen Oberstufe, die Lehrermannschaft und sogar eine Mädchenmannschaft der Stufe 9 ließen es sich nicht nehmen, den neuen Pokal dem letztjährigen Gewinner zu entreißen.

[weiterlesen]

Delf 2020

Alle 41 Schüler, die an den vier Prüfungsteilen teilgenommen haben, haben die Delfprüfung bestanden. Die Ergebnisse können bei der jeweiligen Kurslehrerin erfragt werden. Herzlichen Glückwunsch!

Das Konzert Freundschaft vereinte Musiker und Zuhörer in der Aula des Johanneums

Das Thema „Freundschaft“ wurde musikalisch von Theresa Schulz (Q2) portraitiert, die im Fach Musik eine besondere Lernleistung erbringt. Theresa Schulz setzte am Freitagabend (28.02.2020) ihren ersten Prüfungsteil (von insgesamt drei Teilen) in Form eines eigens gestalteten Konzertes von 75 Minuten Länge in die Praxis um.

Alle Plätze der Aula waren zu Punkt 18.00 Uhr gefüllt und den Zuhörern wurde ein spezielles Programm zum Thema „Freundschaft – (nur) zusammen sind wir stark“ mit Songs aus der Rock- und Popliteratur der letzten 35 Jahre sowie dem deutschen Hip-Hop dargeboten.

[weiterlesen]

Lesung von/mit Christian Tielmann am 05.02.2020 im Johanneum

Die Lesung für die Fünftklässler mit dem (Kinderbuch)Autor Christian Tielmann sorgte bei den Kindern (und bei den betreuenden Lehrern) für spontane Lacher und Zwischenrufe. Dem vorweg angedeuteten Ablauf seiner Lesung folgend (Tielmann erzählt was zu seinen Büchern, Tielmann liest, Tielmann beantwortet Fragen, Tielmann signiert) stellte der Autor kurz sich selbst und einige seiner Bücher vor, u.a. die Reihe „R.O.M.“ (Abkürzung für die drei Protagonisten Remus, Olivia und Menander).

[weiterlesen]

Lieber einen gesunden Rücken…

im Rahmen des Gesundheitskonzeptes im Fach Sport wurde auch dieses Jahr wieder allen Schülern und Schülerinnen (SuS) der Q1 die Möglichkeit geboten, an einer zertifizierte Schulung zum Thema Rückenschule teilzunehmen. Organisiert und durchgeführt durch Sportwissenschaftler (im Auftrag der AOK NordWest), wurden den SuS entsprechende Theorie und Praxismodule vermittelt.

[weiterlesen]

Ausstellung der Besonderen Lernleistungen im Museum Abtei Liesborn

Victoria Fehlbier und Joline Korte stellten ihre Arbeiten der Öffentlichkeit am Freitag, dem 31.01.2020 vor.

Als Schülerinnen des Kunst-Leistungskurses stellten sich Joline Korte und Victoria Fehlbier den Herausforderungen der Besonderen Lernleistung. Im Rahmen einer Ausstellung stellten sie am Freitag, dem 31.01.2020 ihre Arbeiten im Museum Abtei Liesborn der Öffentlichkeit vor. Stolz gaben die beiden Schülerinnen in ihrer Eröffnungsrede einen kleinen Einblick in ihre besondere Lernleistung und führten die Besucher anschließend durch die Ausstellung.

[weiterlesen]

MINT-Tag am Johanneum

Den Naturwissenschaften auf der Spur!

Am 23.01.2020 besuchten rund 100 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 4 bis 6 den MINT-Tag des Johanneums, der dabei ganz im Zeichen des selbstständigen Experimentierens stand. So waren die Schüler in der Chemie dem Täter auf der Spur, in der Physik wurde das Auftreten eines Stromausfalles simulierten und in der Biologie führten die Schüler verschiedene Versuche zu den fünf Sinnen des Menschen durch: Anschließend erlebten die Schüler und Eltern Herrn Dr. Gerhard Heywang in seinem Experimentalvortrag „Ei, ei, ei – Wissenswertes und Experimentelles über das Ei“.

[weiterlesen]

Exkursion des Biologieprojektkurses der QI zum LWL-Museum für Naturkunde nach Münster

Am Dienstag, den 17.12.2019, ging es für die Schülerinnen und Schüler des Biologieprojektkurses der Qualifikationsphase I zum LWL-Museum für Naturkunde nach Münster, um die Ausstellung zum Thema „Gehirn“ zu besuchen. Dort nahmen sie an einer museumspädagogischen Führung zum Thema „Intelligenz und Co – Wahrnehmung, Emotionen und Verhalten“ teil. 

[weiterlesen]

Mit dem kleinen Stern zur Don Bosco Schule in Bad Waldliesborn

Sechsklässler gestalten Vorlesestunde für Primarschüler

Gleich mit drei Gestaltungsangeboten machten sich am Freitag, den 13.12.2019 vierzehn Schüler des Klassen 6a und 6c auf den Weg nach Bad Waldliesborn, wo sie ihren Partnerschülern an der Don Bosco Schule eine vorweihnachtliche Freude bereiten wollten. Mit einem Schattenspiel und einer musikalisch unterlegten Geschichte um einen kleinen Stern, der sich auf den Weg nach Bethlehem macht, begeisterten sie Schüler der Primarstufe. Aber auch die Gymnasiasten konnten etwas von ihren Partnerschülern mitnehmen, brachten diese ihnen doch die Gebärdensprache bei, mit der sie die gemeinsam gesungenen Adventslieder begleiten konnten. Die beteiligten Lehrkräfte beider Schulen waren sich einig, dass diese Aktion auf jeden Fall wiederholt werden sollte. 

Bürgerstiftung Wadersloh holt den Schweinachtsmann ins Johanneum

Das war er wieder. Dank der Bürgerstiftung Wadersloh durfte der Schweinachtsmann den Grundschülern aus Diestedde, Liesborn und Wadersloh von seinen Abenteuern erzählen.

[weiterlesen]

Unter dem Titel „Tragt in die Welt nun ein Licht“ erklingen am 13.12.2019 in der Aula adventliche und vorweihnachtliche Werke des Schul- und Elternchores, der Schülerband, des Profilkurses Musik, des Musikkurses der Q1 sowie des großen Schulorchesters. Die Kartenreservierung hierfür erfolgt über das Sekretariat. 

Der Schulsieger steht fest!

In den letzten Tagen ging es schon reichlich spannend im Deutschunterricht der 6. Klassen zu, denn hier wurden die drei besten Vorleser jeder Klasse im Vorlesewettbewerb gesucht. Beim Vorlesen den Zuhörer in eine Geschichte zu holen, ist eine Kunst und erfordert neben Übung viel sprachliches Geschick. Eben dieses stellten die Teilnehmer unter Beweis. Die zuvor ermittelten Klassensieger traten nun zum Schulentscheid an. Wer hat gewonnen?

[weiterlesen]

Ausstellung zum jüdischen Leben in Wadersloh

Am Montag, dem 18. November 2019, wurde im Rathaus in Wadersloh eine Ausstellung jüdischer Alltagsgegenstände eröffnet. Diese wurde in Zusammenarbeit mit einem Geschichtskurs der Klasse 12 des Johanneums unter der Leitung von Saskia Kruse und Oliver Mayer erarbeitet.

Am Montag, dem 18. November, wurde im Rathaus in Wadersloh eine Ausstellung jüdischer Alltagsgegenstände eröffnet. Diese wurde in Zusammenarbeit mit einem Geschichtskurs der Klasse 12 des Johanneums erarbeitet. Die hierzu verwendeten Gegenstände wurden von Ernst Reinicke, der zu NS-Zeiten in einem Haus mit Juden lebte, zur Verfügung gestellt.

[weiterlesen]

Zeitgeschichte: Opposition in der DDR

Am 11.11.19 erhielten die Schüler der Jahrgangsstufe 12 interessante Einblicke in das Leben als Kind und Jugendlicher in der ehemaligen DDR. Der Zeitzeuge Thomas Lukow erzählte, wie ihn die Liebe zu einer Israelin zum politischen Menschen und Oppositionellen in der SED-Diktatur machte. Die versuchte Republikflucht machte ihn zum Insassen in Bautzen. Seit der Wende versucht er u. a. mit Vorträgen für die Werte von Demokratie und Meinungsfreiheit zu sensibilisieren.

Franziskus For Future - Franziskustag 2019

Nicht erst ein junges Mädchen names Greta hat die Welt darauf aufmerksam gemacht, dass die Menschen auf die Natur achten müssen, schon der Hl. Franziskus hat zu Beginn des 12. Jahrhunderts erkannt, dass der Mensch nur im Einklang mit der Natur leben kann.

Das gerade begonnene Schuljahr soll am Johanneum unter dem Motto "Franisikus For Future" stehen. Der Franziskustag, den wir alljährlich zum Geburtstag unseres Schulpatrons feiern, stellt die Frage in den Mittelpunkt: "Was können wir in der Schulgemeinde konkret für die Natur tun?"

[weiterlesen]

Selfie for future

Unsere Aktion für das Klima

"Liebe Mitschülerinnen und Mitschüler, nach unserer erfolgreichen Fridays for Future Demonstration im vergangenen Schuljahr haben wir uns mit Schülern der Jahrgangsstufen Q1 und Q2 zu einer Schülergruppe zusammengesetzt, mit der wir in diesem Jahr durch weitere Aktionen mehr Umweltschutz in unseren Alltag bringen möchten. 

Wie Ihr sicherlich durch die Medien erfahren habt, findet heute, am 20. September 2019, der zweite globale Klimastreik statt. Wir sehen diesen Tag als Startschuss für ein Schuljahr im Zeichen des Klimaschutzes.

Klimaschutz betrifft uns alle, deswegen müssen wir gemeinsam für unsere Zukunft kämpfen. Zur Stärkung unseres Miteinanders möchten wir uns gleich in der großen Pause zu einem großen Menschenmosaik auf dem Ascheplatz zusammenstellen. 

Hiermit können wir ein Doppeltes Zeichen setzen, nämlich, dass wir eine Gemeinschaft und Teil der weltweiten Klimabewegung sind.

Über eine große Teilnahme würden wir uns sehr freuen.

Je mehr wir sind, desto besser!"

 

 

Nach dieser Durchsage versammelten sich viele Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer und formten die Kürzel unseres Schuljahresmottos "Franziskus for future" als weit sichtbares Zeichen:

Q2 erleben Rom

Gerade erst aus den Ferien gekommen und wieder langsam an den Schulbetrieb gewöhnt, wird dieser Prozess jäh unterbrochen. Am Freitag, den 30,08.vertauschen die Schülerinnen und Schüler der Q2 das Unterrichtsgebäude mit zwei Reisebussen. Das Ziel? Ganz einfach: Da alle Wege ich Rom führen, fahren wir genau dorthin. 

 Wer uns auf unserer Reise folgen will, klicke bitte hier.

Mit Lesen punkten

Während des vergangenen Schuljahres konnten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 7 für jedes gelesene Buch bei „Antolin“ Punkte sammeln. Mit eigenen Zugangsdaten für die Wettbewerbszeit wurden Fragen zu gelesenen Büchern beantwortet. Für jede richtige Antwort wurden dem eigenen Konto Punkte gutgeschrieben. In der ersten Woche nach den Ferien war es dann soweit. Das Geheimnis, wer zu den Siegern gehört, wurde vom Schulleiter Hans-Jürgen Lang unter großem Applaus gelüftet. [weiter lesen]