Inklusives Street Art Projekt zum Thema „Grenzenlos“

Bei dem Projekt handelt es sich bereits um das dritte inklusive Projekt zwischen Schülerinnen und Schülern aus der Berufspraxisstufe der Don-Bosco Förderschule in Bad Waldliesborn und der Q1 des Johanneums. „Grenzenlos“ lautete das Thema des diesjährigen Street Art Projekts, grenzenlos in doppeltem Sinne: Die großformatigen Bilder sollen anschaulich die über die beiden Schulgrenzen hinausreichende freundschaftliche Verbindung der beiden Schulen und darüber hinaus auch das grenzenlose Miteinander in Europa darstellen. Die Schüler haben ihre Ideen zunächst in Entwürfen festgehalten und diese dann großformatig mit vollem Elan, wie Sie auf den Fotos sehen können, an zwei Projekttagen durch Malen und Sprayen umgesetzt. Es sind in Gemeinschaftsarbeit sehr plakative und aussagekräftige Werke entstanden. 

Vom 19. bis 21. Januar 2018 stellten die Schülerinnen und Schüler ihre entstandenen Gemeinschaftsarbeiten im Museum Abtei Liesborn der Öffentlichkeit vor und erklären ihre Werke in Form von kurzen Texten neben jedem Bild. 

[mehr erfahren]

Meine Heiligtümer - Die magische Welt des Harry Potter

so lautet der Titel, den Laura für ihre besondere Lernleistung gewählt hat und er verrät gleich zweierlei: einmal den thematischen Bezug ihrer Arbeiten. Sie hat Szenen aus der magischen Welt des Harry Potter dargestellt, einer Fantasiewelt aus seltsamen Wesen, Hexen, Riesen, Zauberern, bösen Mächten und schwebenden Gegenständen wie Kerzen und Krügen. Der Hauptcharakter Harry Potter, der im Verlauf der Geschichte vom kleinen Jungen zum jungen Erwachsenen heranreift, erlebt ungewöhnliche Abenteuer und muss viele Gefahren überwinden, bevor er am Ende das Böse besiegen kann.

Vom 19. bis 21. Januar 2018 präsentierte Laura Spiekermann aus dem Kunst Leistungskurs der Q2 im Rahmen der besonderen Lernleistung ihre Arbeiten der Öffentlichkeit im Abtei Museum in Liesborn.

[mehr erfahren]

Barcoding von Orchideen – Artenvielfalt erkennen

Wie jedes Jahr machten sich auch in diesem Januar 19 SchülerInnen aus dem LK Biologie und dem Projektkurs Biomedizin auf den Weg nach Bielefeld um sich im CeBiTec (Center for Biotechnology) mit Biotechnologie zu beschäftigen.  Das Thema „Barcoding von Orchideen -  Artenvielfalt erkennen“  eignet sich hervorragend zum Kennenlernen molekulargenetischer Arbeitstechniken.

[mehr erfahren]

"Macht hoch die Tür"

Adventskonzert 2017

Unter dem Thema „Macht hoch die Tür“ fand das diesjährige Adventskonzert des Gymnasiums Johanneum und musikalischer Gruppen der katholischen Pfarrei St. Margareta sowie des Collegiums Musicum in der Pfarrkirche St. Margareta statt – ein musikalischer Höhepunkt im Advent für ganz Wadersloh und Umgebung.

Die verschiedenen Gruppen boten eine ausgiebige und abwechslungsreiche Bandbreite stimmungsvoller Musik denn Telemann, Bach und Händel standen ebenso auf dem Programm  wie moderne Stücke und Lieder, die an dieser Stelle gar nicht alle erwähnt werden können.

[mehr erfahren]

Das Johanneum öffnete seine Türen am 01.12.2017 und zahlreiche Viertklässler mit ihren Eltern kamen..

Die Kinder nahmen am Nachmittag an vielfältigen Aktivitäten teil und hatten die Möglichkeit in verschiedene Fachbereiche zu besuchen und das Schulgelände zu erkunden. Für die Eltern war ein umfassendes Informationsangebot vorbereitet worden.

Zum Empfang der Besucher ertönten erste adventliche Klänge in der Aula. Die Schüler des Profilkurses Musik der Klassen 5 spielten zum ersten Mal vor Publikum und musizierten mit den jungen Gästen das bekannte Lied „Wir sagen euch an den lieben Advent“. 

Einige Minuten später durfte ein Teil die Viertklässler im Fachbereich Musik ausgiebig die zahlreichen Instrumente der Schule ausprobieren und gemeinsam mit Musiklehrer Martin Große Hundrup den „Cowboy Jim aus Texas“ frei nach Lust und Laune singen.

[mehr erfahren]

Spannender Vorlesewettbewerb am Johanneum

Wer hat die beste Lesetechnik? Wer interpretiert den Text besonders gut? Wer hat eine tolle Buchauswahl getroffen, und wer steckt andere mit der eigenen Lesebegeisterung an? Nach diesen Kriterien beurteilte die Jury die Schüler beim Vorlesewettbewerb.

Wie der Wettbewerb verlief und wer gewonnen hat, steht hier.

 

Mathematik-Olympiade 2017

In diesem Jahr erfreute sich die Mathematik-Olympiade einer besonders regen Teilnahme am Gymnasium Johanneum Wadersloh. Insgesamt 65 Schülerinnen und Schüler nahmen an der Schulrunde am 28. September teil und lösten in einer zweistündigen Klausur herausfordernde Mathematikaufgaben mit zum Teil hervorragenden Ergebnissen. 21 von ihnen erzielten so gute Ergebnisse, dass sie nun mit einem Preis geehrt wurden.

Besonders hervorzuheben ist, dass sich in diesem Jahr Hannah Feder als erste dieser Schule für die Landesrunde, die  im Februar 2018 in Haltern am See stattfindet, qualifiziert hat. Sie gehört damit zu den besten sechs Schülern auf Kreisebene.

[mehr erfahren]

Neue Schülerarbeiten verkürzen die Wartezeit in der Zahnarztpraxis Meyer

Anfang Dezember war es wieder soweit. In die Bilderrahmen der Zahnarztpraxis Meyer kamen frische Bilder. 

Die Fotografien der EP wurden im Wartezimmer ausgestellt und sind an den Streetartkünstler Slinkachu angelehnt. Dieser erstellt kleine Szenen mit Hilfe von Modelleisenbahnfiguren in den Straßen von London und fotografiert sie.

[mehr erfahren]

Lesen muss Spaß machen

Die Mädchen und Jungen der Klassen 5 und 6 zum Lesen zu motivieren oder deren Lust darauf noch zu verstärken, war das Ziel, das sich der Autor und Lektor Harald Kiesel bei seinem Besuch im Johanneum gesetzt hatte.

[mehr erfahren]

Senioren im regen Austausch mit den Schülerinnen und Schülern

"Haben die sich verlaufen?" Plötzlich stehen Senioren in der Aula des Johanneums. 

Sie sind auf dem Weg in den Kunst- und Musikunterricht. Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern erleben sie die Unterrichtsstunden. Dabei kommt es zu einem regen Austausch über die Schule früher und heute.

Diese Begegnungen finden im Rahmen der Aktionswoche "Kunst und Humor in der Demenz" statt.

[mehr erfahren]

Das Johanneum erhält eine Luther-Altarbibel

Foto (von links): Pfarrerin Heidrun Rudzio, Pastor Frank Weilke, Rosemarie Pohlenz (Lehrerin für Evangelische Religion am Johanneum), Schulleiter Hans-Jürgen Lang, Superintendent Frank Schneider

In einem ökumenischen Gottesdienst zum Reformationsgedenken überreichte der Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Gütersloh, Frank Schneider, der Schulgemeinde des Gymnasiums Johanneum eine Ausgabe der Lutherbibel als Altarbibel.

[mehr erfahren]

Q2 auf Abschlussfahrt in die „Ewige Stadt“

Der Abschlussjahrgang des Gymnasiums Johanneum machte sich vor den Herbstferien im Oktober auf den Weg nach Rom. Die vielen Eindrücke sind hier in Wort und Bild festgehalten.

[mehr erfahren]

Englisches Theater mit "Billy’s Friend" und "Two Gentlemen"

Am Freitag, dem 6.10.2017, war das White Horse Theatre in Wadersloh zu Gast. Die aus England stammende vierköpfige Schauspielertruppe brachte für die fünften bis siebten Klassen das Stück „Billy’s Friend“ im Pfarrheim auf die Bühne. 

Für die Mittelstufe gab es eine Verwechslungskomödie: „Two Gentlemen“, ein an Shakespeare angelehntes Stück.

[mehr erfahren]

Film zum Franziskustag jetzt online

Jetzt kann jeder hier miterleben, wie das Band des Friedens am Franziskustag 2017 von den Schülerinnen und Schülern mit ihren Lehrerinnen und Lehrern zwischen der Schule und der Kirche St. Nikolaus in Diensteide gespannt wurde.

[zum Video]

Johanneum spannt 7 km langes Band des Friedens

Die Idee des Friedens scheint verrückt zu sein, wenn man sich auf unserer Welt umschaut. Genauso verrückt ist die Idee ein Band zwischen der Schule in Wadersloh und der Kirche St. Nikolaus in Diestedde, immerhin eine Strecke von 7 km, zu spannen, an der jede Schülerinnen und jeder Schüler einen Fussabdruck mit einer Friedensbotschaft hinterlässt. Aber vielleicht braucht es ja verrückte Ideen in dieser Welt um Frieden zu schaffen und so wurde diese Idee am Franziskustag in die Tat umgesetzt.

[mehr erfahren]

Das Johanneum begrüßt seine polnischen Gäste

Nach langer Anreise wurden die polnischen Schülerinnen und Schüler, zusammen mit ihren Lehrerinnen herzlich von ihren deutschen Gastgebern begrüßt.

An den nächsten Tagen standen Ausflüge ins Sauerland und nach Dortmund auf dem Programm.

[mehr erfahren]

Norwegen erleben

Unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 besuchen diese Woche ihre Partner der Ingieråsen skole in Kolbotn. Was sie dort erleben, kann man 

[hier erfahren]

TELC Zertifikate verliehen

12 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q1 nahmen die Herausforderung an und bereiteten sich auf auf die Prüfung für das „Europäische Sprachzertifikat in Englisch, kurz TELC B2, vor. Nun halten sie das Zertifikat in Händen, das Ihnen einen guten bis sehr guten Erfolg bescheinigt und bestätigt, dass sie die englische Sprache beherrschen und auf hohem Niveau kommunizieren können.

[mehr erfahren]

 

Sally Perel – bekannt als Hitlerjunge Salomon – im Johanneum zu Gast

In zwei Lesungen berichtete er den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe über sein Leben während der Weimarer Republik und des Nazi-Deutschlands, das er als jüdischer Zeitzeuge erlebte und erlitt.

Mit seinen 92 Jahren erzählte er von der inneren Zerrissenheit und der Schuld, die ihn bis heute antreiben, sich als Zeitzeuge dafür einzusetzen, dass sich der Holocaust nicht wiederholt und die Jugend von heute diesen nicht vergisst und und dem rechten Gedankengut kritisch entgegensteht.

[mehr erfahren]

Das neue "Cursus Johanneum" ist erschienen

Gefüllt mit neuen und bekannten AGs ist das neue "Cursus Johanneum" erschienen. Die Anmeldelisten liegen in der Aula aus.

Viel Spaß beim Schmökern!

Schülervertretung neu gewählt

Die Schülerinnen und Schüler des Johanneum haben ihre Schülervertretung für das Schuljahr 2017/18 gewählt: Hannah Kersting, Raphael Krismann, Lars Wegner, Jonas Bökamp, Fabian Heinrichs, Maurice Martins Santana.

Wir begrüßen unsere neuen Mitschülerinnen und Mitschüler

Leider spielte das Wetter den Fünftklässlern des Johanneums an ihrem ersten Einschulungstag, an dem sie von ihren Eltern und einigen Großeltern in ihre neue Schule begleitet wurden, einen Streich und bescherte reichlich Regen.

Dennoch war der Vormittag geprägt von der Vorfreude, der Spannung und Neugier auf die neue Schule, in der die Schülerinnen  und Schüler nun einen wichtigen Lebensabschnitt beginnen werden, der ihnen für die Zukunft viele Wege eröffnen.

[mehr erfahren]